Google Bewertungen und Bewertungserweiterung in Ads und SEO: Verkäuferbewertungen (Sternchen)

• • •

Sicher siehst du die Sternchen und die Bewertungserweiterung oft in den Google-Suchergebnissen.

Wichtig ist bei den Google Bewertungen zu unterscheiden zwischen SEA (bezahlte Anzeigen) und SEO (organische Suchergebnisse, Suchmaschinenoptimierung). 

Anzeigen (SEA), die dies als Erweiterung haben, werden um eine weitere Zeile erweitert. Das sieht bspw. so aus:

Google Bewertungen

In diesem Screenshot siehst du die so genannten Verkäuferbewertungen

Für die SEO gibt es noch die Rich Snippet Bewertungen für Rezensionen deiner Kunden.  

Zu den einzelnen Kategorien und Möglichkeiten der Google Bewertungen kommen wir in den folgenden Kapiteln. 

In dem Artikel geht es  also um 2 Varianten:

  1. Sternchen in deinen Google Ads-Anzeigen ausliefern zu lassen
  2. Sternchen in deinen SEO-Ergebnissen anzeigen zu lassen


Voraussetzungen für die Ads Verkäuferbewertungen (Google Bewertungen und Sterne)

Grundsätzlich gilt: Deine Domain braucht mind. 150 Bewertungen innerhalb der letzten 12 Monate.
Die durchschnittliche Bewertung muss mind. 3 Sternchen betragen.

Hinweis: Diese Anforderungen gelten auch für die Zukunft.
Es würde also nicht viel bringen, wenn du bspw. jetzt 150 Bewertungen einsammelst und in den nächsten Monaten keine mehr hinzukommen- dann würdest du die Sternchen nach 12 Monaten wieder verlieren.

Die Bewertungen müssen auf einem der Portale gelistet sein, die sich Google als Quelle heranzieht. Das sind bspw.:

Mein Tipp: Google Surveys mit der "Website Satisfaction" sowie eKomi.de (weit verbreitet und es ist für eine Bewertung im Gegensatz zu anderen Portalen keine Anmeldung erforderlich! Die Hürde für die Bewertenden ist also gering) oder Trustpilot.de

Die vollständige Liste und weitere Infos findest du in diesem Google-Artikel.

Was hat die Bewertungserweiterung für Auswirkungen?

Vor allem in umkämpften Bereichen und im eCommerce sind Bewertungen grundsätzlich für das Vertrauen wichtig. Gegebenenfalls kann man sich durch die Sternchen von Mitbewerbern haben.

Die Klickrate (CTR) kann hierdurch meist deutlich gesteigert werden (meiner Erfahrung nach mind. um 10%).

Analysiere einfach mal deine Mitbewerber, ob diese die Bewertungserweiterungen nutzen.

Sofern du die Verkäuferbewertungen aktiv hast, findest du die Daten wie viele Impressionen hiermit geschaltet wurden und wie die CTR hierbei ist unter Anzeigenerweiterungen > Automatische Erweiterungen:

Verk  uferbewertungen

Beachte hierbei - wie auch bei den anderen Daten für die Erweiterungen - dass sie die Teilmenge aller Impressionen sind, die diese Erweiterung beinhaltet haben! Also nicht zusätzlich, sondern ein Anteil. 

Wann macht die Verkäuferbewertung keinen Sinn?

Man munkelt in den AdWords-Kreisen, dass Google über die Abschaffung der Sternchen nachdenkt. Das ist durchaus nachvollziehbar, weil

a) Bewertungen forciert werden (bspw. durch Gutscheincodes gegen eine Bewertung) und somit eine Objektivität fraglich ist

b) Die Aussagekraft und der Vorteil nicht immer gegeben ist. Stelle dir einen Marktplatz vor, bspw. für Immobilien, Autos oder Konsumgüter. Viele User bewerten einzelne Makler oder ihre Erfahrungen mit Verkäufern, zugeordnet wird dies zur gesamten Domain wie mobile.de oder immobilienscout24.de

Ist dies der Fall, könnt ihr mittels eines Formulars diese (automatische) Erweiterung deaktivieren. Oben rechts über die drei Punkte auf Erweiterte Optionen klicken. 

Verk  uferbewertung und andere Erweiterungen deaktivieren


Tipp: Rich Snippet Bewertungen (Sterne im organischen Ergebnis auch bei wenigen Bewertungen)

Es gibt noch eine Variante, die ich auch selbst nutze.

Hierbei geht es nicht um Verkäuferbewertungen, die du in der bezahlten Suche (SEA, AdWords/Ads) anzeigen lassen kannst, sondern um Sternchen in der organischen Suche (SEO). 

Das Ganze ist sehr charmant, weil du mit Hilfe von Rich Snippets (das sind spezielle HTML-Markups für Bewertungen, Personen, Rezepte, Termine usw.) ab der ersten Bewertung zu jeder deiner Unterseiten diese Bewertungen hinzufügen kannst!

Ich nutze das über die Plattform, bei denen personenbezogene Bewertungen über mich hinterlassen werden können: ProvenExpert (Affiliate-Link, Empfehlung). 

Hier meldest du dich an, sammelst Bewertungen und fügst einmalig einen entsprechenden JavaScript-Code zu deiner Webseite hinzu. 

Dann werden nach ein paar Tagen, spätestens ein paar Wochen, deine organischen Ergebnisse zum Beispiel so aussehen: 

Google Bewertungssterne in organischer Suche SEO 

Statt den kostenpflichtigen Dienst zu nutzen, kannst du auch Bewertungen, die auf deiner Webseite bspw. zu einem Artikel hinterlassen werden mittels "strukturierter Daten" aufbereiten.

Auch hier wird sich Google mit großer Wahrscheinlichkeit diese Bewertungen heranziehen und in den Ergebnissen ausgeben. 

Eine Anleitung findest du bspw. hier. Für Wordpress gibt es dafür auch spezielle Plugins. 

Möchtest du weitere Profitipps haben und deine Ads-Kampagnen optimal aufstellen? Dann nutze meinen Google Ads-Videokurs


Rezensionserweiterung: Eine (aussagekräftige) Alternative


Im Ads-Konto fandest du früher (Anmerkung: Google hat diese Erweiterung kürzlich deaktiviert !) beim Reiter Anzeigenerweiterungen den Typ Rezensionserweiterungen.

Es ging hierbei um unabhängige dritte Quellen, die eine Domain / einen Shop / einen Marktplatz getestet haben.

Das verständlichste Beispiel ist die Stiftung Warentest.

Wurde dort ein Test durchgeführt und online bereitgestellt, so konntest du unter Angabe der URL ein Zitat oder eine eigene Umschreibung nutzen.

Da dies derzeit nicht mehr funktioniert, empfehle ich dir diese Bewertung als Erweiterung vom Typ Zusatzinformation anzulegen. 

Du merkst: Der Ansatz hierhinter ist die unabhängige Quelle.


Fazit

Wichtig ist zunächst der Unterschied zwischen den Sternchen in der bezahlten und organischen Suche. 

Bezogen auf die bezahlten Anzeigen und die Verkäuferbewertungen, haben wir bei nahezu allen Kundenkampagnen die CTR spürbar steigern können. Es gibt nur wenige Ausnahmen.

Allerdings ist es kein Hexenwerk mehr, an diese Bewertungen zu kommen. Da spreche ich jetzt noch gar nicht von spezialisierten Dienstleistern für gefakte Bewertungen, sondern die Zuhilfenahme von Gutscheincodes oder kostenlosen Zugaben bei der nächsten Bestellung.

Für die Sterne in der organischen Suche gibt es mit ProvenExpert (Empfehlungs-Link) ein aus meiner Sicht genial einfaches Hilfsmittel um nicht nur Bewertungen zu sammeln und diese Testimonials auch Webseitenbesuchern als Vertrauensnachweis zu zeigen, sondern auch mittels eines einfachen JavaScripts die Sterne hinzuzufügen. 

Melde dich zum gratis

Google Ads Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In (Bestätigung durch Linkklick) Mails ausschließlich zum Zweck des AdWords Kurses und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Zur Datenschutzerklärung

Autor

ProvenExpert Banner

2 Kommentare

  • Sehr interessanter und spannender Artikel. Bewertungen sind tatsächlich die Währung im Internet und leider von vielen noch unterschätzt.
    Mittlerweile häufen sich aber immer mehr die Anzeichen, dass oft Mitbewerber negative Bewertungen erstellen und die Geschädigten da leider oft hilflos sind. Vor Corona wurden die Anträge innerhalb von 2 - 4 Wochen bearbeitet, mittlerweile geht es nach 2, 3 Monaten nicht wirklich weiter.
    Wie verhält es sich da bei den Snippets wie von dir beschrieben? Was empfiehlst Du einem Kunden, der diese dann negativen Bewertungen eingeblendet bekommt und sich somit selbst schadet?
  • Hey Tami,

    die Bewertungserweiterungen gibt es in dieser Form leider nicht mehr und war aber auch für die Werbetreibenden quasi selbst gestaltbar. Man hat also ein Zitat der Bewertung gewählt und die Quelle (die eine unabhängige dritte Partei sein muss) angegeben. Google hat dies dann zunächst geprüft und freigegeben bzw. abgelehnt.

    Viele Grüße
    Christoph

Was denkst du?

Copyright 2020 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Powered by Chimpify Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr