Custom Audience in AdWords - und Lookalikes

• • •

Immer wieder lese und höre ich vom großen Lob der Custom Audiences bei Facebook.

Wie mächtig diese sind - für die Targetierung auf Facebook und wie gut die Zielgruppe zu "statistischen Zwillingen" zugeordnet werden kann (Lookalikes). 

Vor ein paar Tagen hörte ich diesen Podcast und auch hier kam wieder die Empfehlung die Custom Audience bei Facebook zu verwenden.

Ich möchte gar nicht abstreiten, dass die CA und Lookalikes super funktionieren. 

Ich stelle aber immer wieder fest, wie wenig oft die AdWords-Funktionen in diesem Zusammenhang beachtet werden. 

Denn auch in AdWords habt ihr exakt die gleiche Möglichkeit - Custom Audience in Adwords

Custom Audience - was ist das?

Wenn du mit den bereits erwähnten Begriffen noch nicht viel anfangen kannst, dann erkläre ich eingangs kurz worum es hier geht. 

Stelle dir vor, du hast einen seit vielen Jahren gut laufenden Online-Shop, bspw. für Handys mit Verträgen.

Im Regelfall laufen Mobilfunkverträge 2 Jahre und nach 1,5 Jahren können Kunden oft schon den Vertrag mit subventioniertem Smartphone verlängern. 

Du hast alle Daten - alle Kundendaten und das Datum des Vertragsabschlusses.

Was, wenn du monatlich eine komplette Excel- (bzw. CSV-)Liste aller Mailadressen der Kunden, die jetzt ihren Vertrag verlängern können, exportierst.

Und ausschließlich diese Kunden mit gezielten Werbeanzeigen ansprichst "günstiges neues Smartphone für 1 EUR. Jetzt Ihren Vertrag verlängern!". 

Das kann extrem gut funktionieren und ist meist sehr effizient. 

Im Falle der Leadgenerierung wird die Custom Audience auch genutzt. Du machst einen Export all deiner Newsletter-Empfänger (Liste), lädst diese zu Facebook hoch und wartest bis Facebook die Adressen abgleicht um festzustellen welche Nutzer hiervon bei Facebook angesprochen werden können. 

Mit den Lookalikes gehst du einen Schritt weiter: Basierend auf deiner hochgeladenen Liste sagst du Facebook, du möchtest Lookalikes haben. Also Nutzer, die von den demografischen Merkmalen, Nutzerverhalten, Interessen usw. sehr ähnlich zu deiner Liste sind. 

Meist konvertieren diese ähnlichen Listen überdurchschnittlich gut.

Die Funktion der Custom Audiences und Lookalikes bei Facebook werden im Detail in vielen Blogs beschrieben, daher verweise ich dich gern bei näherem Interesse rund um Facebook Ads zu folgendem Artikel https://de.ryte.com/magazine/facebook-website-custom-audiences-wertvolle-strategische-tipps-damit-dein-startup-schnell-waechst 

Custom Audience in AdWords und Lookalikes 

Nun aber zu meinem eigentlichen Anliegen. 

Auch in Google AdWords kannst du diese Funktion nutzen. Nur wird dies äußerst selten verwendet. 

Du kannst die Listen aber sowohl für die erneute Ansprache deiner Zielgruppe in der Google-Suche verwenden (bspw. wenn aus dem obigen Beispiel ein früherer Kunde nach "Vertragsverlängerung" googlet) - oder auch im Display-Netzwerk auf Google-fremden Seiten bspw. mit einem passenden Werbebanner ansprechen.

Und du kannst eben auch Lookalikes bei Google für beide Netzwerkarten verwenden: 

Similar Audiences bzw. Ähnliche Zielgruppen (sozusagen "Custom Audience in Adwords")

Aber der Reihe nach:

  • Wenn du eine Liste an Mailadressen deiner Kunden oder Abonnenten hast, dann exportiere sie in eine Excel-Datei - und zwar NUR die Mailadressen (eine Spalte)
  • Gehe im AdWords-Konto auf Gemeinsam genutzte Bibliothek > Zielgruppen und füge eine neue Zielgruppe hinzu
    Hinweis: Wenn du bislang noch kein Remarketing eingerichtet hast, klicke dich bitte einmal durch den Assistenten. Du musst nicht zwingend den Remarketing-Code einbinden
  • Wähle den Typ E-Mail-Adressen von Kunden
custom audience adwords


  • Im folgenden Dialog wählst du nun deine erstellte CSV-Datei aus und lädst sie hoch
  • Je nach Größe (du kannst bis zu 5 GB hochladen) kann es einige Stunden dauern, bis Google im Netzwerk deine Nutzer identifizieren konnte. In meinen bisherigen Umsetzungen sind es durchschnittlich 60 - 70% Zuordnungsquote.
    Wie viele Nutzer es bei dir sind, kannst du nach Abschluss der Verarbeitung in der entsprechenden Übersicht deiner Zielgruppen sehen.


AdWords Custom Audience Listenumfang


Ab jetzt kannst du diese Custom Audience-Zielgruppe in deinen gewünschten Such- und Displaykampagnen targetieren!

Allerdings nur, wenn du mind. 1.000 zugeordnete Nutzer hast - vorher ist es aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich. 

Lookalikes in Google AdWords

Gehen wir jetzt einen Schritt weiter und erstellen die Lookalikes, also statistische Zwillinge.

Bzw. Google erstellt diese für dich bereits automatisch!

Du wirst nach ein paar Stunden bzw. Tagen eine weitere Zielgruppe finden, mit dem Namen 

Ähnlich wie "Listenname"

Und auch diese Zielgruppe kannst du nun zusätzlich oder ausschließlich für deine Kampagnen verwenden. 

Schalte Anzeigen im Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, setze eine deutlich höhere Gebotsanpassung wenn diese Zielgruppe deine Shopping-Anzeigen sieht, bei YouTube unterwegs ist und und und. 

Übrigens: Vielleicht möchtest du auch eine bestimmte Nutzerschar gar nicht mehr mit deinen Anzeigen erreichen? Dann kannst du die Zielgruppe natürlich auch aus deinen Kampagnen ausschließen. 

Im Unterschied zu Facebook kannst du bei Google die Übereinstimmungsgröße nicht weiter definieren. Bei Facebook kannst du ja zwischen 1 und 10% wählen und bestimmst damit die Größe und den Übereinstimmungsgrad deiner Lookalike-Gruppen. 

Fazit

Ich finde die Einseitigkeit einiger "Internet Marketer", die gefühlt nur auf Facebook setzen, sehr schade.

Google AdWords wird viel zu häufig als reiner "ich buche auf ein Keyword"-Kanal gesehen. 

Dabei wird völlig übersehen wie mächtig und komplex man im Google Netzwerk aussteuern kann. Und eben auch mit Lookalikes! 

Wie sind deine Erfahrungen? 

Melde dich zum kostenlosen

AdWords Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Autor

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Copyright 2017 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr