Die erste AdWords Suchkampagne anlegen

• • •

Gehen wir einmal Schritt für Schritt die Erstellung einer klassischen Suchkampagne durch. Der Prozess ist recht intuitiv.

  • Aus dem folgenden Dropdown den Kampagnentyp
    Nur Suchnetzwerk“ auswählen
  • In der AdWords Übersicht auf den roten Button „+ Kampagne“ klicken

Erste AdWords Suchkampagne anlegen

 

  • Auf der folgenden Seite gehst du die Kampagneneinstellungen durch. Die wichtigsten sind:
    1. Kampagnenname
      Wähle eine sinnvolle und später leicht zu identifizierende Kampagnenbezeichnung
    2. Typ
      Bitte wähle „Alle Funktionen“, nur so hast du den kompletten Funktionsumfang an Aussteuerungsmöglichkeiten
    3. Standorte
      Hier gibst du die gewünschten Orte und Regionen ein, an denen deine Werbeanzeigen geschaltet werden sollen.
      Tipp: Sei so granular wie möglich (bspw. wenn du auf Deutschland targetierst, dann lege auch die 16 Bundesländer zusätzlich mit an).
      Somit hast du auch die Performance jedes einzelnen Unterstandorts im Blick und kannst die Gebote entsprechend anpassen!
    4. Sprachen
      Die hier ausgewählten Sprachen sorgen für die Werbeschaltung bei Nutzern, die diese Sprache auf Ihrer Google-Oberfläche festgelegt haben
    5. Gebotsstrategie
      Am Anfang solltest du mit dem „Manuellen CPC“ beginnen.
      Später kannst du beim Einsatz des Conversion Trackings (s. Kapitel) auf automatisch optimierte Gebotsstrategien wechseln
    6. Standardgebot
      Das hängt von der Branche und den Keywords ab. Wenn du noch gar keine Vorstellung hast, beginne erstmal mit 0,40 EUR als max. CPC
    7. Budget
      Was möchtest du max. pro Tag ausgeben? Die Anzeigenauslieferung wird dann gestoppt
    8. Anzeigenerweiterungen
      Das kannst du auch später anlegen, aber du solltest mindestens eine (bis vier) Anzeigenerweiterungen nutzen

Auf der nächsten Seite kommst du dann zum Anlegen der Anzeigengruppe.

Wähle hier ebenfalls einen aussagekräftigen Namen und lege die erste Textanzeige an (s. Kapitel).

Auf dem unteren Seitenbereich kannst du dann gleich noch die Keywords, auf denen du deine Anzeigen sehen möchtest, angeben.

Achte hierbei auf eine sinnvolle Mischung der verschiedenen Keyword-Optionen. Im nächsten Artikel dazu dann mehr.

Melde dich zum kostenlosen

AdWords Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Autor

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Copyright 2017 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr