[Infografik] Targetierungsmöglichkeiten in Google AdWords

• • •

 

AdWords funktioniert bei mir nicht! Es ist einfach viel zu teuer.

Kennst du diese Aussage?

Ich ja…

Die Möglichkeiten des Schaltens einer AdWords Anzeige ist enorm umfangreich.
Vom Such- und Werbenetzwerk über Google Shopping sowie das Displaynetzwerk mit Remarketing, Video, GMail Sponsored Ads ist zusammen mit den unzähligen Targetierungsmöglichkeiten für jede Zielgruppe etwas dabei.

Am besten lässt sich dies wohl in einer Grafik anschaulich erklären.

AdWords Targetierungsmöglichkeiten

Targetierungsmöglichkeiten in AdWords

In der Infografik oben versuche ich dir auf anschauliche Weise die recht komplexen  Möglichkeiten, die du über das AdWords-System hast.

Die grundlegende Unterscheidung der Werbetargetierung über AdWords ist

  • Such-Netzwerk
    Alles, was direkt auf den Google-Suchseiten ausgeliefert wird bzw. Suchpartner, die auf Google zurückgreifen
  • Display-Netzwerk
    Werbung, die auf „fremden“ Webseiten geschaltet werden. Hauptsächlich Google AdSense, YouTube, GMail, Apps etc.

Das Such-Netzwerk bietet den riesigen Vorteil, dass sich mithilfe von Keywords (Suchbegriffe) sowohl die Reichweite und der Umsatz zielgruppengerecht steigern lässt und die Streuverluste deutlich minimiert werden können. Die Ansprache kann hier nur über Textanzeigen oder produktbasierte Shopping-Anzeigen erfolgen.

Über das Display-Netzwerk erreicht der Werbetreibende Nutzer, die nicht aktiv nach Suchbegriffen recherchieren, aber auf Seiten unterwegs sind, die zum Thema passen, von Google in eine passende Interessenskategorie einsortiert sind oder ich spreche Webseitenbesucher erneut an (Remarketing).

Die Ansprache erfolgt hier je nach Targetierung per Text-, Video-, Produkt- oder Bildanzeige.

Welcher AdWords-Kanal ist für dich geeignet?

Dazu kann ich keine grundlegende Aussage treffen. Der Start sollte aber immer mit Suchkampagnen erfolgen. Ein Nutzer gibt in den Google-Suchschlitz das ein, nach dem er recherchiert.

Er liefert also die direkte Information, nach was er sucht und du kannst als Werbetreibender auf diese passenden Keywords deine Anzeigen schalten. Du weist einen interessierten Nutzer direkt auf dein Angebot hin.

Hast du einen Online-Shop, nutze auf jeden Fall Google Shopping! Hierzu findest du mein kostenloses eBook, in dem ich dir Schritt für Schritt zeige wie du das einrichtest.

Bei der Verwendung von YouTube-Videos oder Apps sind diese GDN-Kanäle sehr interessant und in vielen Fällen erfolgreich. Du kannst im GDN sehr schön und sehr zielgrichtet die Anzeigen ausliefern.

Generell ist das GDN sehr gut geeignet, wenn du vor allem aus Branding-Gesichtspunkten Werbung schalten und deine Reichweite erhöhen möchtest. Spannend sind auch die “kaufbereiten Zielgruppen”, in denen Google Nutzer mit hoher Kaufabsicht bestimmter Produktkategorien einsortiert.

Du siehst, es gibt eine Vielzahl an Targeting-Möglichkeiten. Da du sehr vieles miteinander kombinieren kannst, finde ich die allgemeine Aussage

“Ich habe AdWords ausprobiert. Es war zu teuer. Es funktioniert bei mir nicht”

fatal. Ich habe noch keinen dieser Fälle gesehen, dass hier bis ins Detail die Möglichkeiten ausgeschöpft und optimiert wurden.

Melde dich zum kostenlosen

AdWords Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Autor

1 Kommentar

  • Guten Morgen Christoph,

    Vielen Dank für deinen aktuellen, spannenden Beitrag über die Targetierungsmöglichkeiten in Google AdWords.
    Wir können Deine Meinung zu der Aussage “Ich habe AdWords ausprobiert. Es war zu teuer. Es funktioniert bei mir nicht” bestätigen.
    Du kannst bei uns auf adwords-agenturbo.de ebenfalls Beiträge über AdWords lesen, vielleicht ist ja ein spannender Beitrag für Dich dabei!

    Beste Grüße!

Was denkst du?

Copyright 2017 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr