Keyword-Recherche – SEMRush Toolvorstellung

• • •

Ich möchte dir in diesem Artikel einen Überblick geben, auf welche Tools ich im Alltag zurückgreife, um neue Keywords zu finden und zu analysieren.

In den letzten gut 15 Jahren habe ich eine Menge ausprobiert und für den tagtäglichen Einsatz für AdWords und Google SEO nutze ich hauptsächlich folgende, überschaubare Liste:

Wofür diese Tools wie SEMRush?

Der häufigste Einsatz ist der Neuaufbau von AdWords-Kampagnen und die Erweiterung des Keyword-Sets.

Mein persönlicher Ansatz und Prioritätenliste ist dabei folgende: Nachdem ich mit den Suchbegriffen, die mir aus meinem “Bauchgefühl” in den Sinn kommen, soweit durch bin, nutze ich gern die AdWords-eigenen Vorschläge im Keyword-Planer bzw. direkt in der Anzeigengruppe beim Hinzufügen der Suchbegriffe.

Hier ist es sehr wichtig, dass man die Liste manuell durchgeht, denn viele Vorschläge passen nicht zur eigenen Strategie oder dann in eine andere Anzeigengruppe.

Über Google Trends, die Vorschläge bei der Eingabe von Suchbegriffen direkt auf Google (Suggest) und das SEM-Tool erweitere ich die Keywordauswahl entsprechend.

Das W-Fragen Tool ist interessant für direkte Fragestellungen, nach denen die Zielgruppe recherchiert:

W-Fragen Tool

Nicht zu vernachlässigen ist die mindestens einmal wöchentliche Auswertung der Suchanfragen direkt im AdWords Account.

Schaue dir alle Begriffe an, die Google in Relation zu deinen weitgehend passenden und als Wortgruppe eingebuchten Keywords schaltet.

Du kannst diese Liste nach neuen Keywords durchgehen, die bspw. Conversions generiert haben oder um die Schaltung effizienter zu machen (Ausschlüsse bzw. “negative Keywords”).

 

SEMRush Toolvorstellung

Ich nutze sehr häufig SEMRush, um nicht nur neue Keywordideen zu finden, sondern auch um Wettbewerber zu analysieren.

Du kannst über dieses Tool genau sehen, auf welche Keywords deine Mitbewerber bieten, was der geschätzte durchschn. CPC ist und wie viel Traffic hierüber generiert wird.
Und das sogar international, inkl. des organischen Traffics und Google Shopping-Anzeigen.

Man kann natürlich noch viel weiter ins Detail einsteigen, aber gehen wir das Schritt für Schritt durch:

  • Du kannst dich für eine kostenlose Mitgliedschaft registrieren und damit schon eine Menge Daten einsehen. Probiere es direkt aus:

 

 

  • Gebe eine Domain in das Suchfeld ein (bspw. dein Mitbewerber oder deine eigene Domain, hier erhältst du dann eine Liste deiner Mitbewerber!)

SEMRush.com Analyse

Auf der Übersichtsseite siehst du schon direkt die wichtigsten Daten und kannst intuitiv zu dem Bereich springen, der dich besonders interessiert.

In unserem Fall wird es meist die bezahlte Suche sein.

SEMRush.com Analyse 2

 

Hier kommen wir also ohne Umwege direkt zu dem, was dich am meisten interessieren wird: Die bezahlten Keywords, die Positionen hierfür und sogar einer langen Liste von Anzeigentexten, die dieser Advertiser verwendet!

Über den Klick auf Vollständigen Bericht anzeigen kannst du dir die komplette Keywordliste auch als Excel-Datei herunterladen. Im kostenlosen Account siehst du hier “nur” einen Ausschnitt.

Im Menü ganz links kannst du dann auch Google Shopping (“PLA-Recherche”), Display-Werbung oder Video-Werbung dieses Advertisers analysieren.

Fazit

Müsste ich mich auf 3 Tools fokussieren, dann wäre für mich die Wahl

  1. AdWords-eigene Tools und Auswertungen (Keyword Planer, Suchanfragenberichte)
  2. Google Trends
  3. SEMRush.com 

Sobald du mit dem Tool erste Erfahrungen gesammelt hast, wirst du die Vorzüge für deine Arbeit und die Analyse des Wettbewerbs wirklich zu schätzen wissen.

Was sind deine favorisierten Tools?

 

Melde dich zum kostenlosen

AdWords Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Autor

2 Kommentare

  • Hey Sarah,

    danke dir für den Tipp - du hast Recht! Nettes Tool ;)

    Viele Grüße
    Christoph

Was denkst du?

Copyright 2017 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr