Testbericht: Google Optimize – A/B-Tests für Webseiten

• • •

Die Begriffe Landingpages und Conversionoptimierung sind in aller Munde – zumindest bei den Online Marketern.

Nachdem die Werbekapagnen gut aufgestellt und optimiert sind, liegt ein enormer Hebel auf den Landingpages, also auf den Seiten, zu denen die Nutzer nach dem Klick auf eine Anzeige geleitet werden.

Nicht selten kommt es vor, dass man mit einer gezielten und klaren Ansprache die Conversion Rate (Verhältnis von Conversions zu den Klicks) gar verdoppeln oder verdreifachen kann.

Welche Elemente sind relevant für Landingpages?

Da ich in diesem Blog das Thema Google AdWords vertieft behandle – und es viele Experten rund um die Langinpageoptimierung , gehen wir hier nur auf die wichtigsten Dinge ein.

Auch aus dem Gesichtspunkt der AdWords-Qualitätsfaktoren sollte eine Landingpage:

  • Klar und verständlich sein
  • Relevant für die Suchenden sein (auf das Produkt oder die Dienstleistung sein)
  • Kurz und knapp die Vorteile kommunizieren
  • Möglichst wenig Ablenkung beinhalten (keine normale Navigation, nur einen Call-to-Action und ein Logo, das zur Startseite verlinken kann)
  • GGf. Vertrauenssiegel
  • GGf. Testimonials (Referenzen)

Manchmal ziehen schon simple Farb- oder Designänderungen eine massive Veränderung der KPIs nach sich (bspw. ein blauer statt eines orangenen Buttons).

Wenn du dich gern tiefer einarbeiten möchtest, kann ich dir u.a. den Blog des Toolanbieters Unbounce.com empfehlen.

Zu merken ist aber schon hier: Das Thema Landingpage-Optimierung ist sehr mächtig, aber auch komplex und bedarf vieler Tests.

Was ist Google Optimize?

Google Optimize ist ein kostenloses Tool, das dir ziemlich simpel ermöglicht, einzelne Elemente auf deiner Webseite (Landingpage) zu testen und auch verschiedene Varianten gegeneinander laufen zu lassen.

Es setzt also genau bei dem eingangs beschriebenen Optimierungspotenzialen an und gibt dir mithilfe der Verknüpfung zu Google Analytics jede Menge Spielraum für Tests.

Vor einigen Jahren gab es schon den Website Optimizer, dieser wurde eines Tages eingestellt und ist nun wieder mit dem Google Optimize zurück.

Der Start mit Google Optimize (technische Einrichtung)

Über die URL https://optimize.google.com gelangst du zum Tool. Hier kannst du dich kostenlos anmelden – derzeit läuft noch eine Betaphase, zu der ich bereits Zugriff habe.

Daher kann ich dir hier schon einige Einblicke und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geben.

Nachdem du auf dem Dashboard bist, solltest du über die rechte Navigationsspalte dein Google Analytics-Konto verknüpfen? Google Optimize benötigt Analytics, um die Messmetriken aus dem Webanalyse-Tool zu holen und deine Tests für dich bewerten zu können.

 

Dashboard Google Optimize

 

Der nächste entscheidende Schritt ist das Hinzufügen des Codes (Snippet), damit das Tool überhaupt funktionieren kann.

Google Optimize Snippet hinzufügen Snippet hinzufügenGoogle Optimize Code Snippet

Anlegen eines Tests (Experiments) mit Google Optimize

Nachdem du die o.a. technische Einrichtung vorgenommen hast (du kannst dies natürlich auch mit Hilfe des Tag Managers tun), kannst du mit deinem ersten Experiment starten.

Dafür gehst du vom Dashboard aus gesehen auf Create Experiment und klickst dich durch die Schritte.

Ich habe dir das einmal exemplarisch für den Test einer Buttonfarbe in der folgenden Galerie dokumentiert.

 

Auswertung des Experiments

Wie schnell du Ergebnisse sehen kannst, hängt natürlich vor allem vom Traffic auf deiner Webseite und der prozentualen Verteilung ab.

Du kannst über das Dashboard jederzeit in die bisherigen Reporting-Ergebnisse schauen.

Abhängig von den Metriken, die du als Ziel ausgewählt hast, kannst du hier beurteilen, welche Variante bspw. die meisten Klicks oder Conversions generiert hat.

Wenn du die Siegervariante ermittelt hast, dann kannst du deine Landingpage generell umstellen und solltest ab sofort bessere Ergebnisse einfahren.

Google Optimize Reporting

 

Google Optimize Reporting 2

 

Google Optimize Auswertung in Google Analytics

 

Fazit zu Google Optimize

Vor allem die Google Chrome-Extension, die es dir direkt in der Ansicht deiner Webseite erlaubt die Änderungen vorzunehmen (keine Arbeit im Quellcode), begeisterte mich im Test.

Die Macht von Landingpagetests ist riesig und man kann hiermit sehr professionell und schnell markante Ergebnisse herausfinden.

Wenn du die Conversion Rate massiv steigern kannst, dann hast du letztendlich “vorne raus” wieder mehr Budget, um es in die Werbekanäle wie AdWords zu stecken.

Melde dich zum kostenlosen

AdWords Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Autor

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Copyright 2017 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr