Was ist Google AdWords (Google Ads)?

• • •

Google ist als Suchmaschine wurde 1997 von Larry Page und Sergey Brin entwickelt und online gestellt. 

Sie bastelten zuvor schon ein Jahr an der Stanford University an der BackRub.  

Die Mission ist alle Informationen dieser Welt zugänglich zu machen

Das als ganz grober, aber zielgerichteter Einstieg in die Frage: was ist Google AdWords?

Mehr Details findest du bei Wikipedia

Die Suchmaschine als Geschäftsmodell

Eben weil Google auf sehr komfortable Art und Weise die Informationen zugänglich macht - und das beschränkt sich bei weitem nicht mehr nur auf Webseiten als Suchergebnisse - ist der Marktanteil von Google weltweit und seit mehreren Jahren bei 90% und mehr. 

Eine schöne Grafik hierzu findet sich bei Statista

Google vereint auf der einen Seite das Nutzen der vom User bereitgestellten Daten (Suchen bei Google mit einem Google-Konto, Verhalten auf YouTube, GMail, Android-Smartphones, Chrome Webbrowser u.v.m.) und auf der anderen Seite um diesen Nutzern persönliche und relevante Informationen anzuzeigen. 

Das beginnt bspw. beim Vorschlag einer Routennavigation auf dem Smartphone, wenn Google erkennt der Nutzer fährt jeden Tag zur Büroadresse oder jeden Dienstag und Freitag Abend zum Sportstudio. Oder Flugverspätungen bei gebuchten Flügen usw. 

Natürlich immer die Zustimmung der Nutzung dieser Daten vorausgesetzt - hier kannst du bspw. bei den Ad Settings mal schauen, wie Google deine demografischen Merkmale und Interessen einschätzt. 

Das meiste, das Google anbietet, ist für den Nutzer gratis. 

Womit finanziert sich Google dann? 

Richtig: mit Google AdWords (oder wie es seit 2018 heißt: Google Ads). 

Doch was ist Google AdWords?

Was ist Google AdWords?

AdWords (Google Ads) ist ein Werbeprogramm. 

Jeder Webseitenbetreiber, meist also kleine, mittlere oder große Unternehmen, können für die eigene Webseite Werbung schalten.

Das natürlich in erster Linie auf den Google-Suchergebnisseiten (im englischen abgekürzt durch SERP = Search Engine Result Page). 

Schauen wir uns einmal eine SERP beispielhaft an: 

Google SERP und Ads


Das grün eingerahmte sind bezahlte Anzeigen - und diese kommen aus dem Google Ads-Programm - also dem Werbesystem. 

Die Schaltung dieser Textanzeigen ist die klassische Form der Werbung. 

Inzwischen ist da aber natürlich eine Menge hinzugekommen, sowohl in den Platzierungen der Werbung als auch in der Aussteuerung: 

  • Shopping Anzeigen (Produktanzeigen, Preisvergleich)
  • Displaynetzwerk
  • Remarketing
  • YouTube Anzeigen
  • App-Anzeigen

Ich habe dir das mal in einer Infografik übersichtlicher aufbereitet - und das ist nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten!

AdWords Targetierungsmöglichkeiten


Wie verdient Google Geld?

Jeder Klick auf eine Anzeige kostet einen Cost-per-Click (CPC). Dieser setzt sich auf Basis eines Auktionsmodells zusammen und wird im Falle des Klicks dem Werbetreibenden in Rechnung gestellt.

Es gibt bei ca. 5% aller Webseiten, auf denen über Google Ads Werbung geschaltet werden kann, eine CPM-Abrechnung. CPM heißt Cost-per-Mille, im deutschen oft besser bekannt als Tausender-Kontakt-Preis (TKP). 

Das Geschäftsmodell Kunden zielgerichtet zu erreichen und ihnen u.a. genau dann die eigene Webseite zu präsentieren, wenn der Nutzer bei Google den Suchbegriff eingibt, funktioniert. 
Derzeit generiert Google einen Quartalsumsatz von mehr als 30 Mrd. US-Dollar. Quelle

Du möchtest mehr über das AdWords-System lernen? 

Dann melde dich hier direkt unter diesem Artikel zum gratis eMail-Kurs an. 

Ich zeige dir Schritt für Schritt, was das Werbesystem ist und wie du erfolgreiche Kampagnen einrichten kannst. 

Melde dich zum gratis

AdWords Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Rechtlicher Hinweis: Hiermit erteilst du mir deine Einwilligung, dass ich dir nach erfolgtem Double Opt-In (Bestätigung durch Linkklick) Mails ausschließlich zum Zweck des AdWords Kurses und vereinzelter, gekennzeichneter Werbung schicken darf. Es fallen keinerlei Kosten an, eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Zur Datenschutzerklärung

Autor

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Copyright 2019 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr