Der AdWords Editor – effizienter arbeiten

• • •

Dieser Artikel Artikel zeigt dir, welche Vorteile der AdWords Editor bietet und welche Funktionen du bisher vielleicht noch nicht genutzt hast, die deine Alltagsarbeit mit AdWords aber extrem erleichtern.

Sinnvolle Basis-Funktionen des AdWords Editor – ein Auszug

  • Backups erstellen
    (mache das unbedingt regelmäßig, vor allem vor großen Änderungen: Oben links “Konto” > “Exportieren” > “Ganzes Konto exportieren” > Dateityp “Kontoarchive AEA”)
  • Statistiken herunterladen
  • Spalten auswählen
  • Bulkbearbeitung (bspw. in allen Kampagnen das Suchnetzwerk deaktivieren, mobile Gebotsanpassung ändern
  • Mit 2 Monitoren wunderbar kombinierbar: auf einem Monitor das AdWords-Interface mit den jeweiligen Performance-Daten (bspw. Mobilgeräte-Performance auf Anzeigengruppenebene) oder Excel, auf dem anderen der AdWords Editor um die Änderung schnell einzufügen
  • Verschieben von Keywords per Drag & Drop
  • Kopieren von Anzeigen, Sitelinks, Standorten etc. in mehrere Anzeigengruppen gleichzeitig
  • Kopieren und Justieren von RLSA-Zielgruppen
  • Filtern, Auswertung und Bulkbearbeitung von Keywords (alle Keywords mit 0 Impressionen im gesamten Zeitraum; alle Keywords mit geringem Qualitätsfaktor und wenigen Impressionen etc.)

Spannender wird es aber jetzt:

Experten-Funktionen des AdWords Editor

  • Identische Keywords suchen

AdWords Editor - Identische Keywords

 

AdWords Editor - Identische Keywords Auswahl

 

  • Anhängen von Zeichen, bspw. an alle finalen URLs oder Anzeige-URLs

 

AdWords Editor - Erweiterte Änderungen

 

AdWords Editor - an URL anhängen

 

 

  • Export und Import, bspw. von Backups, Änderungen von bspw. Kollegen

AdWords Editor - Export und Backup

 

 

  • Erstellen von Keyword- oder Anzeigenlisten in externen Tools oder per Excel, schnelles Einfügen mit Übernahme der Kampagnenstruktur

AdWords Editor - Mehrere Änderungen vornehmen

 

AdWords Editor - Mehrere Änderungen vornehmen Import

 

Als Goodie gebe ich dir hier eine Excel-Datei als Vorlage, mit der du schnell diese Massenimporte generieren kannst!
Einfach in den grünen und gelb markierten Spalten die Anzeigengruppen-Namen und Keywords eingeben, dann werden diese kombiniert und du kannst ganz einfach per Copy&Paste diese Elemente im AdWords-Konto anlegen!

Im oberen Bereich findest du die Keywords samt Struktur, weiter unten die Anzeigentexte.

 

  • Schnelles Prüfen der “flexiblen Reichweite”. Es kann beim Hinzufügen von RLSA passieren, dass Google die Anzeigengruppe auf “Ausrichtung und Gebote” statt “nur Gebote” stellt und die Impressionen dadurch massiv sinken. Hierzu schreibe ich einen eigenen Beitrag!

AdWords Editor - Flexible Reichweite

Nachteile des AdWords Editor

Neue Funktionen brauchen leider immer einige Wochen bis Monate, bis diese im Editor verfügbar sind. So sind bspw. die ins AdWords-Interface migrierten Video-Kampagnen nicht abrufbar, bei der Nutzung demografischer Gebotsanpassungen erscheinen Fehler und ein Hochladen ist nicht möglich.

 

Was nun?

Solltest du es noch nicht getan haben

  • Lade dir den AdWords Editor herunter
  • Installiere und öffne ihn
  • Lade dein(e) AdWords-Konto(en) herunter und mache dich mit der Oberfläche vertraut
  • Nutze meine Tipps und Vorlagen 😉

 

Wofür nutzt du den Editor? Hast du Tipps und Anwendungsfälle, die ich noch nicht aufgeführt habe?

Hinterlasse einen Kommentar!

Melde dich zum kostenlosen

AdWords Kurs per Mail an

Obendrauf schenke ich dir noch 2 meiner eBooks, 

die du sonst nur kaufen kannst!

Autor

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Copyright 2017 Christoph Mohr | Alle Rechte vorbehalten | Informationen zum Datenschutz | Impressum


Dieses Blog basiert auf der Inbound Marketing-Plattform Chimpify

Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr
Erfahrungen & Bewertungen zu Christoph Mohr